Eindrückliches Hörspiel aus Sicht eines Kindes mit einer Mutter, die an bipolaren Störungen leidet

Kostenlos anhörbar ist ein eindrückliches Hörspiel, das aus der Perspektive von Mo erzählt wird, die mit ihrer Mutter aufwächst, die unter einer bipolarer Störung leidet. Es wurde im Hessischen Rundfunk gesendet, von Naema Gabriel produziert und basiert auf ihrem Buch, das autobiografisch geprägt ist.

Zum Inhalt des Hörspiels

Beinahe wäre Mo mit ihrer Mutter gestorben, als sie noch in deren Bauch war. Doch ein beherzter Tritt von Baby Mo an die Bauchdecke hält Mama Elvira vom Suizid ab. Mos Kindheit an der Seite ihrer manisch-depressiven Mutter ist eine emotionale Achterbahnfahrt voller Schönheit und Gefahren. Elviras Beziehung zu ihrer Tochter schwankt zwischen überbordender Liebe und völliger Vernachlässigung. Mo muss immer wieder Verantwortung für sich und ihre Mutter übernehmen. Das Unheilvolle des Zusammenlebens von Mutter und Tochter zeigt sich besonders in gemeinsamen abenteuerlichen Autofahrten und in den Begegnungen mit den sogenannten „normalen“ Erwachsenen. Schließlich bricht die heranwachsende Mo zu eigenen Reisen auf und muss sich fragen: Wer ist meine Mutter – ohne die Krankheit? Werde ich selbst die Krankheit erben und habe ich schon erste Anzeichen? Wenn ich meinen eigenen Gefühlen freien Lauf lasse, bin dann auch ich nicht ganz bei Trost?“

Zum Hörspiel, das am 22.08.2021 im Hessischen Rundfunk 2 ausgestrahlt wurde

Zum Buch „Sinus“ von Naema Gabriel