Jugendliche mit psychisch erkrankten Eltern für Online-Studie zur Ermittlung des Unterstützungsbedarfe von der Universität Greifswald gesucht

Im Rahmen einer Masterarbeit am Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie an der Universität Greifswald, wurde eine Untersuchung entwickelt, die sich an jugendliche Kinder psychisch kranker Eltern richtet und deren Unterstützungswünsche erfassen soll. 

Leider gibt es nach wie vor viele Kinder/ Jugendliche, die mit den Herausforderungen, die die elterliche Erkrankung mit sich bringt, alleine umgehen müssen. Oft mangelt es an Institutionen und Angeboten, die unterstützend wirken könnten, doch auch die Art der Angebote und die Gestaltung der Ansprache kann die Inanspruchnahme verhindern. Dabei stellt das Aufwachsen mit einem psychisch kranken Elternteil einen wesentlichen Risikofaktor für die Entwicklung eigener psychischer Erkrankungen und eine Reihe anderer Schwierigkeiten dar. Um Risikofaktoren abzupuffern bedarf es in vielen Fällen besonderer Aufmerksamkeit für diese jungen Menschen. Aktuell werden Teilnehmer*innen für die Untersuchung gesucht! Sie und Ihre Kontakte zu Kindern psychisch kranker Erwachsener stellen eine wichtige Schnittstelle dar, um die Untersuchung zu verbreiten!

Die Untersuchung ist eine reine Online-Untersuchung , an welcher Jugendliche teilnehmen dürfen, die zwischen 14 und 17 Jahre alt sind und mindestens einen psychisch erkrankten Elternteil haben. Die Untersuchung nimmt je nach Lesegeschwindigkeit 30 – 60 Minuten in Anspruch und die Teilnahme erfolgt anonym. Die Jugendlichen werden gebeten ihre Zustimmung/ Ablehnung zu 72 potentiellen Unterstützungsformen anzugeben. Im Vorfeld werden einige Informationen zu ihrer Person (Alter, Beschäftigung, …), ihrer Familie (Anzahl der Geschwister, welcher Elternteil erkrankt, …) und zu ihrer wahrgenommenen Belastung und Unterstützung erfasst. Dabei sind alle Angaben freiwillig. Im Anschluss werden sie noch gefragt, ob ihnen über die präsentierten Unterstützungsoptionen hinaus Angebote einfallen, über die sie sich freuen würden.

Hinter der Untersuchung steht das übergeordnete Ziel, Kinder psychisch kranker Eltern differenzierter zu betrachten und anzusprechen, als dies oft praktiziert wird. Die Studienleitung interessieren Gemeinsamkeiten, wie auch Unterschiede zwischen den Befragten. Dabei sollen aus den Daten Erkenntnisse darüber abgeleitet werden, wie eine gelingende Ansprache und Unterstützung der Jugendlichen erfolgen kann, welche Unterschiede in den Präferenzen zu erwarten sind und welche Rolle die ambulante Psychotherapie Erwachsener dabei spielen kann.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie den Jugendlichen mit psychisch belasteten Eltern, mit denen Sie in Kontakt stehen, von der Untersuchung und der Relevanz für diese und Gleichgesinnte berichten, z.B. indem Sie folgende Kurzbeschreibung an potentielle Teilnehmer*innen weiterleiten:

Du bist zwischen 14 und 17 Jahre alt und hast mindestens einen psychisch belasteten Elternteil? Dann kennst du bestimmt das Gefühl überfordert zu sein und nicht weiter zu wissen. So geht es zumindest vielen Kindern psychisch kranker Eltern. Um Unterstützungsangebote besser an die Wünsche und Bedürfnisse der betroffenen Jugendlichen anzupassen, interessiert uns DEINE PERSPEKTIVE! Wir laden dich herzlich ein an unserer Online-Studie teilzunehmen.

Über folgenden Link erfährst du mehr zur Untersuchung und kannst danach entscheiden, ob du teilnehmen möchtest oder nicht:

https://application.qsortware.net/open/7cf2af19-cdd6-4889-bad6-4037a87dbb2d/

Wenn Sie die Studienergebnisse interessieren oder Sie Nachfragen zur Untersuchung haben, senden Sie der Studienleiterin Katalin Steinhoff (ks165775@uni-greifswald.de) gerne eine E-Mail.