Wichtige neue Erkenntnis zum Wirkmechanismus von Antidepressiva

Freiburger Forscher*innen finden gemeinsam mit internationalen Kolleg*innen einen neuen Mechanismus, über den Antidepressiva im Gehirn wirken. Diese Entdeckung ist eine wichtige Grundlage zum Verständnis von Depressionen und ermöglicht, neue Medikamente auch insbesondere zur Behandlung von schweren Depressionen zu entwickeln. Spannend ist, dass Antidepressiva offensichtlich besonders gut wirken, wenn der Cholesterinspiegel im Blut normal ist. Das würde bedeuten, dass es sinnvoll ist, diesen bei Menschen mit Depressionen auch zu überprüfen. Die Forschungsergebnisse zusammengefasst finden Sie beim idw (Informationsdienst Wissenschaft) sowie den Link zu einem Kontakt zum Forscherteam und zur Originalpublikation der Studienergebnisse im Wissenschaftsmagazin Cell vom 04.03.2021, S. 1299-1313